Outdoor-Hoodie

Egal ob Outdoor, Bushcrafting oder Ausdauersport, der mit dem „Editor´s Choice Award“ ausgezeichnete OutdoorHoodie ist der ideale Begleiter bei Wind und Wetter und an Komfort und Bewegungsfreiheit kaum zu übertreffen. Er kann solo, als Baselayer oder unter der äußeren Schicht getragen werden, und besitzt nach vorne versetzte Seitennähte gegen Scheuerstellen. Die in die Kapuze integrierte Kopfhaube/ Skimaske schützt den Kopf vor einem empfindlichen auskühlen. Die Kopfhaube ist abknöpfbar und der Schnitt des Gesichtsfeldes so optimiert, das die Kopfhaube jetzt auch als „Halstuch/ Rollkragen“ getragen werden kann. An den Oberarmen befindet sich jeweils eine Tasche mit RV (Handy und MP3- Player geeignet!) mit innen verlaufendem verdecktem Kabelkanal für Kopfhörer mit Ausgang am Stehkragen. Die Ärmel sind mit Pulswärmer und Daumenloch ausgestattet. Im Rückenbereich befindet sich ein atmungsaktiver Cocona® – Einsatz, um auch beim Tragen von Rucksäcken einen optimalen Feuchtigkeitstransport zu gewährleisten. In den Schultern sind die patentierten „air/pac®“ eingelassenen. Dieser Einschub ist ein intelligenter 3-D Abstandhalter, welcher ein ca. 8 mm dickes, atmungsaktives Luftkissen aufbaut wodurch ein Wärmeverlust sehr effektiv verhindert und der Tragekomfort durch die Verteilung der Gewichtsbelastung (z.B. beim Tragen von Rucksäcken) enorm gesteigert wird.

FEATURES

Atmungsaktiv, in die Kapuze integrierte Kopfhaube/ Skimaske (abnehmbar), perfektes Feuchtigkeitsmanagement, leicht o Geruchshemmend, wärmend, atmungsaktiver Rückeneinsatz aus Cocona®

MATERIAL

100% Merinowolle (180g/m2), Rückeneinsatz 90% Cocona®, 10% Elasthan

PFLEGEHINWEISE

Wir empfehlen den Outdoor-Hoodie von Hand oder bei Maschinenwäsche in einem separatem Waschbeutel zu waschen, um ihn vor Beschädigung (z.B. durch Reißverschlüsse) anderer Kleidungsstücke zu bewahren.

Zur Pflege Ihrer Gamsbokk Produkte empfehlen wir Produkte der Firma Fibertec.
Gewicht 1 kg
Größe 1 x 1 x 1 cm
Größe

, , , , ,

Passform

Gewicht

Farbe

9 Bewertungen für Outdoor-Hoodie

  1. Bewertet mit 5 von 5

    Weigel

    Hallo Outdoor Freunde,
    ich habe jetzt seit kurzem den neuen Outdoor-Hoodie von Gamsbokk. Wie immer ein sehr durchdachtes Kleidungsstück! Das Material ist sehr angenehm auf der Haut zu tragen und der Funktionsstoff erfüllt beim Radfahren oder Wandern perfekt seine Funktion. Er trocknet sehr schnell ab und man behält ein angenehmes Gefühl bei einer Pause. Die „Sturmhaube“ hat sich beim Radfahren schon bewährt, ebenso wenn man auf gewissen Höhen im Fels „hängt“. Wie immer hat Gamsbokk ein paar kleine Besonderheiten eingebaut. Dazu gehört der Kabelkanal für das Kabel/Köpfhörer zum Smartphone oder MP3-Player. Oder die herausnehmbaren Schulterpolster. Diese haben sich bei einer kleinen Wanderung schon bewährt. Ich hoffe sie baldmöglichst bei einer längeren Tour testen zu können. Die Ärmeltaschen bieten Platz für Geld, Handy oder auch Schlüssel. Was sich beim Radfahren als pragmatisch gezeigt hat.
    Somit kann ich derzeit nur sagen, eine Punktlandung von Gamsbokk! Bin gespannt auf weitere Produkte.

  2. Bewertet mit 5 von 5

    Mark Beuster

    Dank Sacki’s Vorstellungsvideo bin ich auf dieses coole Hoodie gestossen und habe es mir direkt bestellt.

    Ich mag besonders den laessigen Schnitt, das coole Design und die vielen durchdachten Funktionen. Insbesondere mag ich die Kapuze mit Gesichtsschutz, welche mir in der Hammock das Moskitonetz erspart , die gepolsterten Schultern und die Cocoona-Faser im Rücken.

    Bei knapp 9 Grad Aussentemperatur war mir heute nur mit diesem Hoodie begleidet angenehm warm.

    Ich habe es bei 1,87m , 93 kg und ganz schönem Bauchansatz in XL genommen; es sitzt recht lcoker (die Ärmel sind ein wenig zu lang), so dass ich zur Not noch ein Shirt unterziehen kann.

    Obwohl ich es nass geschwitzt hatte, wärmte es immer noch.

    Wie beständig die verwendeten Materialien sind, wird ein Langzeittest zeigen.

  3. Bewertet mit 5 von 5

    Markus Jäckle

    Also der Hoodie ist an tragekomfort nicht zu toppen. Es ist wortwörtlich nahezu unmöglich darin auf längere Zeit zu schwitzen, das Sweatshirt sorgt für ein super Klima auf der Haut, die Pads auf den Schultern verhindern dort effektiv das Schwitzen, trotz Druck, und die Aktivkohle im Rücken absorbiert den entstehenden Schweiß nahezu sofort.
    Trotz 2 Stunden Schnitzen habe ich nicht geschwitzt und es war immer eine „angenehme“ Temperatur.

    Der einzige Kritikpunkt, den ich aber wiederum nicht anrechnen werde, da ich es ja im Vorhinein gewusst habe, ist, dass sich die Kaputze nicht abnehmen lässt, das würde die Tragemöglichkeiten dieses Sweatshirts wieder erweitern und fände ich sehr gut. Eventuell könnte man in Updates des Hoodies die Kaputze per Klett oder Einzippen abnehmbar machen?

    Der Service von Gamsbokk ist, wie ich es schon in einer anderen Bewertung erwähnt habe, exzellent. Man erhält super schnell antworten, welche immer die gestellte Frage zufrieden beantworten.

    Man könnte jetzt meinen, dass ich bei meinen Produktbewertungen übertreibe, aber die Kleidung von Gamsbokk ist wirklich so gut wie ihr Ruf!

  4. Bewertet mit 5 von 5

    Weigel

    Hier ein Update zu meiner Bewertung des Hoodie.
    Wie bei der MountainHigh Hose, die ich bei dem 100 Km Marsch in Belgien getragen habe, muss ich hier eine Ergänzung zu meiner Bewertung schreiben.
    Auch der Hoodie hat mich bei diesem Marsch zu 100% überzeugt. Sein Material hat mich weder bei Regen noch bei Sonne im Stich gelassen. Es trocknete sehr gut ab und es kam nie ein feuchtes Gefühl auf der Haut zustanden.
    Die Kapuze, die man auch als ein Art Schal nutzten kann, war für mich in den Morgenstunden ein extrem gute Hilfe. Da somit trotz Wind mein Hals geschützt war.
    Ich kann somit meiner erste Bewertung nur ganz fett unterstreichen.
    Sehr gutes Produkt!!!!!!!!!!!!! Wie auch bei den Hosen, nächstes Jahr geht es wieder mit Gamsbokk nach Belgien!

  5. Bewertet mit 5 von 5

    Andreas Hartwig

    Nachdem ich seit rund 2 Jahren eigentlich täglich Kleidung (Trekkinghose „Tacstar Professional“) (und Jacke „Mt. Vinson“) von Gamsbokk trage, wird es mehr als Zeit, dass ich auch den „Outdoor-Hoodie“ bekomme!
    Aaaaber leider ist der aktuell in XXL scheinbar nicht lieferbar.
    Bitte informiert mich und nicht alle anderen! , sobald dieses Shirt wieder für mich lieferbar ist!
    Ich würde mich sehr freuen, Weihnachten dieses tolle Shirt unter dem Tannenbaum zu haben!
    Viele liebe Grüße aus der Kletterfabrik „Vertikal-Labor Münster“!
    Andi

  6. Bewertet mit 4 von 5

    Michael Bernhart

    Alles tiptop, alles super. Und auch der Kundenservice von Gamsbokk ist 1A.
    Eine kleine Kritik am Hoodie habe ich aber doch: ich wünschte mir so sehr, man könnte die Ärmel hochkrempeln. Leider sind die Armlöcher so eng geschnitten (was ja durchaus gewollt ist), dass es unmöglich wird, die Ärmel nach oben zu nehmen. Aber ansonsten ein Superteil!

  7. Bewertet mit 3 von 5

    Leo Leiter

    ich habe mir das Teil gekauft, weil mir die Schulterpolster so gut gefallen haben. Auch die Kapuze finde ich nett und die Schlaufen für die Daumen. Ich muss aber anmerken, dass es bereits nach zwei Monaten Löcher am Rücken aufwies und sich der Stoff teilweise auflöst. Inzwischen ziehe ich es nur mehr selten an. Meine Frau hat mich auch gescholten, „so etwas teures zu kaufen, was nicht mal was aushält“ 😉

    Möglicherweise ist „Gamsbokk“ nur zum Trekking geeignet und nicht für harte Touren mit schwerem Rucksack und Gewehr in die Berge, meine bisherigen Kleidungsstücke haben das allerdings ausgehalten.

    Schade, toller Firmenname, tolles Marketing, gute Ideen, aber…

  8. Bewertet mit 5 von 5

    Roli

    Hallo Outdoor Freunde,
    dies war mein erster Gamsbokk-Artikel aber bestimmt nicht mein letzter. Ich kann zwar noch keinen Langzeittest abgeben aber die ersten Ergebnisse kann ich melden. Ich bin begeistert. Endlich mal ein Produkt das hält was in der Produktbeschreibung steht. Die Schulterpolster machen das Tragen eines schweren Rucksackes um einiges leichter. Ich habe mich während einer anstrengenden, zweitägigen Wanderung immer trocken und wohl gefühlt. In den Pausen habe ich keine verschwitzte Kleidung tauschen brauchen wie meine Kammeraden und bei Temperatureinbrüchen brauchte ich nichts (ausser einem Wanderhemd darüber) zusätzlich anziehen. Die Jacke brauchte ich nur wegen dem Regen ansonsten blieb sie im Rucksack. Der Kragen ist auch hoch geschlossen angenehm am Hals und verfängt sich nicht in Bartstoppeln. Die Ärmel habe ich kürzen lassen, sodass die Bündchen wie vorgesehen am Handgelenk abschließen und keine Falten durchs zurückschieben werfen. Natürlich ist der Ellebogenschutz nun ein Unterarmschutz geworden. Das Hoody wird mich garantiert bei allen meinen nächsten Touren begleiten.

  9. Bewertet mit 3 von 5

    Daniel (Verifizierter Besitzer)

    Dieses Langarmshirt ist ein ziemlich gut durchdachtes Kleidungsstück. Ich schreibe bewusst „ziemlich“, denn für perfekt reicht es noch nicht ganz. Doch wenn Gamsbokk mit der Annahme konstruktiver Kritik und „updaten“ der eigenen Kleidungsstücke genauso gut umgeht, wie sie ihren Kundenservice handhaben, wird das Perfektionieren mit Leichtigkeit gelingen.

    Ich habe hin und her überlegt, ob ich 3 oder 4 Sterne vergeben soll, musste ich nun aber leider für 3 entscheiden. Aber eines nach dem anderen.

    PRO:
    + Sehr angenehmes Tragegefühl
    + Pflegeleicht
    + Schöner, langer, körperbetonter Schnitt
    + Nützliche Sturmhaube, Schulterpolster und Pulswärmer
    + Schnelltrocknend
    + Geruchshemmend
    + Überwiegend Naturmaterial (Hauptteil aus 100% Merinowolle)

    Ich komme gerade von einer heftigen Trekkingtour aus dem Polarkreis in Nordschweden zurück. Dabei habe ich den Outdoor-Hoodie mehr als eine Woche auf Herz und Nieren erproben können.
    Es war tagsüber zwischen 10 und 20 Grad warm, oft wolkenfreier Himmel, und ich trug die allermeiste Zeit nur den Hoodie direkt auf der Haut. Gelegentlich mit einem Funktionsshirt darunter.
    Etwa 10 Marschstunden täglich hatte ich einen ca. 25 kg schweren Tasmanian Tiger ‚Pathfinder‘ auf dem Rücken. Durch die Schulterpolster (und das gute Tragesystem des Rucksackes) hatte ich die ersten Tage keinerlei Probleme. Zeitweise vergaß ich regelrecht, daß ich überhaupt einen Rucksack trug. Auch wenn der Rücken durchgeschwitzt war, fühlte sich der Hoodie unverändert prima an. Bei längeren Marschpausen für ca. eine Stunde in die Sonne gehängt und das Ding ist wieder komplett trocken. Auch nach über einer Woche täglichen Tragens und Hineinschwitzens, riecht er nicht ein bisschen. Super!
    Die Sonne am zumeist blauen Himmel, zeigte sich auf den reflektierenden Schnee- und Eisflächen als unerbittlich. Insbesondere da sie ca. 20 Stunden täglich zu sehen war. Blöd wie ich war, hatte ich kein Sonnenschutzmittel dabei. Aber dafür meinen Hoodie. Die langen Ärmel mit Pulswärmer schützten meine Arme und Hände; die Sturmhaube Kopf, Nacken, Ohren, Hals und Kinn vor einem desaströsen Sonnenbrand. Meine 4 Marschkumpane sahen deutlich schlimmer im Gesicht aus als ich. Das verdanke ich nicht zuletzt dem Hoodie. Als unterste – oder mittlere Bekleidungsschicht im Zwiebelprinzip, machte er ebenfalls eine gute Figur. Kurz und gut: Der Hoodie war mir ein schnell liebgewonnener Begleiter. Mein Marschhemd!
    Nun zur negativen Kritik.

    CONTRA:
    – Sehr dünner Stoff
    – Kein Abriebschutz im Hüftbereich
    – Sturmhaube knöpfbar
    – Teilweise unsauber verarbeitete Nähte
    – Optimierungsbedarf bei der Position der Ellbogen-Auflagen

    Der Outdoor-Hoodie ist lang geschnitten. Dadurch hatte ich keine Probleme mit dem Gebrauch der Pulswärmer. Ich fühlte mich nie eingezwängt. Auch der untere Bereich ist lang gehalten. Ich hasse nichts mehr, als wenn ein hineingestecktes Hemd ständig aus der Hose rutscht, weil es einfach zu kurz ist. Diese Probleme habe ich mit dem Hoodie nicht. ABER:
    Der Stoff ist hauchdünn. Bevor ich ihn hatte, habe ich ihn mir anhand von Fotos, sowie den Videos von Sacki, vom Stoff her wie einen Pullover vorgestellt. Als ich ihn dann endlich selbst in Händen hielt, war ich überrascht – um nicht zu sagen enttäuscht – daß der Stoff so dünn ist. Anstelle eines Pullovers, hatte ich ein dünnes Unterhemdchen. Gewiss hat das Vorteile. Aber in Schweden zeigte sich leider, daß meine Bedenken in Bezug auf die Beständigkeit des Materials berechtigt sind.
    Es war tagsüber recht warm, daher habe ich es vorgezogen das Hemd lang zu tragen, also nicht in die Hose zu stecken. Über dem Hoodie trug ich logischerweise den Hüftgurt meines Rucksacks. Der Hoodie war zuvor pfuschneu. Nur wenige Trage getragen und dann auch ohne Rucksack. In Schweden fiel mir dann aber nach 3-4 Tagen Marsch auf, daß sich vorderen Bereich der Hüfte mehrere kleine Löcher gebildet hatten. Der Stoff begann durch die Bewegung unter dem Hüft-/Beckengurt des Rucksacks durchzuscheuern. Bei einem Kleidungsstück in dieser Preisklasse, daß obendrein für das Tragen eines Rucksacks konzipiert ist (mit Features wie Schulterpolster, Cocona-Rückeneinsatz, Seitennähte gegen Scheuerstellen) darf so etwas einfach nicht passieren. Nicht einmal nach einem halben Jahr! Geschweige denn nach einer halben Woche.
    Mein Vorschlag wäre, den schützenden Stoffüberzug, der auch den Ellbogen, den Schultern und Armtaschen aufgenäht ist, ebenfalls im Hüftbereich umlaufend anzubringen und Scheuerstellen durch Rucksackbeckengurte zu verhindern. Zusätzlich denke ich, wäre es nicht verkehrt etwas dicker gearbeiteten Wollstoff zu verwenden. Zusätzlich zu meiner Rezension, werde ich entsprechende Bilder und Vorschläge an den Kundenservice von Gamsbokk schicken. Mir liegt sehr viel daran, Produkte wie dieses zu verbessern.

    Nächster Punkt ist die Sturmhaube. Ich habe gelesen, daß diese zuvor überhaupt nicht abnehmbar war. Das hat Gamsbokk inzwischen geändert und sie ist jetzt mit 5 Knöpfen mit dem Hoodie verbunden. Das zeigt daß Gamsbokk Verbesserungsvorschläge annimmt und auf Kundenwünsche eingeht. Super!
    Ich hatte nun aber das Problem, daß jedes Mal beim Auf- und Absetzen der Kapuze sich mehrere Knöpfe öffneten. Die Haube ist enganliegend, was gewollt und gut ist. Aber man braucht demgemäß ein wenig Kraft um sie sich überzustreifen, im Vergleich zu einer normalen, weiten Kapuze. Diese „Kraftanwendung“ ist für die geknöpfte Verbindung zu viel.
    Ich wäre für eine Reißverschlussverbindung mit verdeckter Leiste. Die ist praktisch unsichtbar, schnell, einfach und hält.

    Die letzten beiden Punkte sind eher marginal:
    Ich weiß nicht ob es an mir liegt, aber die Ellbogenauflagen sind bei mir nie unter den Ellbogen. Sie sind zu weit zur Körperaußenseite versetzt. Selbst wenn ich die Ärmel so drehe, daß die Schutzbesätze schön mittig auf den Ellbogenknochen aufliegen, drehen sich die Ärmel bei Bewegung wieder so, daß die Auflagen nach Außen zeigen. Diese müssten ca. 5 cm mehr in Richtung Körpermitte positioniert werden. Fotos gehen an Gamsbokk.

    Letzter Punkt, der mich entgültig zur 3er Bewertung bewegt hat, ist das gesamte Preisleitungsverhältnis. Ein Kumpel von mir sagte neulich: „Dein Unterhemd da (also der Outdoor-Hoodie) kostet mehr, wie meine Hose und Oberbekleidung zusammen.“
    Billig ist es ja nun wirklich nicht. Aber ich bezahle den Preis gerne, wenn die Qualität top ist. Und das ist nicht ganz gegeben. Das angesprochene Problem mit den Scheuerstellen, gepaart mit unsauber gearbeiteten Nähten am Rücken und in den Ärmeltaschen (Fotos gehen an Gamsbokk) und die Tatsache daß das Produkt zwar in der EU, aber nicht in Deutschland gefertigt ist, lassen den Preis für mich etwas ungerechtfertigt wirken. Insbesondere wenn das Stück ebenfalls aus der Türkei kommt, wie beispielsweise das „Dry Light“. Und die Türkei möchte ich in keiner Weise unterstützt wissen.

    Das war eine sehr lange Kritik. Tut mir leid! 🙂
    Hoffentlich nimmt Gamsbokk das zu Herzen. Ich würde liebend gerne eine aktualisierte Version des Hoodie kaufen. Ich schaue mal, ob mir bis dahin die Nachbarin einen schönen Schutzbesatz im Hüftbereich aufnähen kann…
    Glück ab, meine Outdoor-Freunde!

Füge deine Bewertung hinzu

Weiteres von Gamsbokk